fbpx

DAS UNTERNEHMEN Sompex

 Die sompex GmbH blickt heute auf fast 70 Jahre erfolgreiche Firmengeschichte zurück.

Ein Familienunternehmen mit leidenschaftlichem Gespür für das Aufsehenerregende und einem vererbten Sinn für herausragendes Design. Alles begann 1961 mit der Eröffnung eines

Import-Exportunternehmens für Artikel des täglichen Bedarfs im westfälischen Soest durch Rolf O.Burghard.

Die Geschäfte entwickelten im wirtschaftlich wieder auflebenden Nachkriegsdeutschland prächtig und es mussten größere Räumlichkeiten gefunden werden.

Der neue Firmensitz wurde Düsseldorf. Von dort aus legte man den Fokus zunächst auf den Import und Vertrieb von skandinavischem Design verlegt. Im Brennpunkt der Kollektionen stand das Ausgefallene moderner Wohnraumbeleuchtung und Trendsicheres aus der Hand von Markenherstellern für Porzellan, Glas und Besteck.

Um das Sortiment zu perfektionieren, hat sompex Kontakt zu externen Designern aufgenommen und hat erste Leuchten, Accessoires wie Flaschenverschlüsse oder Gartenfackeln unter eigenem Namen entwerfen lassen. Mit seinem designorientierten Sortiment und dem exklusiven Vertrieb wurde das Unternehmen ein wichtiger Partner des deutschen Fach- und Einrichtungshandels.

Die Söhne des Firmengründers übernahmen 1972 das Steuer – mit Ihnen kamen zwei hoch motivierte Visionäre aus den eigenen Reihen in das Unternehmen. Unter ihrer Führung hat sich die Marke sompex über Jahrzehnte beständig weiterentwickelt. Die kontinuierlich wachsende Marke verlagerte für ein modernes und großflächiges Hochregallager ihren Standort nach Düsseldorf-Heerdt.

Anfang der 1980er-Jahre hat sompex sein Leuchten-Sortiment erweitert und bringt eine eigene Leuchten-Design-Linie auf den Markt.

Seit Oktober 2014 steht mit den Cousins Florian und Stephan Burghard die nun mittlerweile dritte Generation an der Spitze des Unternehmens. Aus Verbundenheit stehen Rolf-Dieter und Klaus H. Burghard ihren Söhnen auch weiterhin beratend zur Seite.